Höhen und Tiefen einer Stadtgeschichte kann man am Beispiel von Xi'an sehen. Aus der Gegend um Xi'an kam der erste Kaiser, der um zweihundert vor Christus China das erste Mal einte und sich mitsamt seiner Terrakottaarmee hier begraben ließ. Xi'an lag damals im Westen des Reiches und bot daher eine gute strategische Lage. Das Feng-Shui des Ortes war sehr vorteilhaft und so wählte der erste Kaiser Xi'an zu seiner Hauptstadt. Von hier aus ging die Route der Seidenstrasse nach Westen, die der Kaiser mit militärischen Mitteln sicherte, um den Handel zu fördern. Besonders abgesehen hatte er es auf große arabische Pferde aus dem Westen, um sie mit den mongolischen Pferden zu kreuzen und mit der neuen Rasse eine schlagkräftige Reiterarmee aufzubauen.
Xi'an shows us an example of the highs and lows in the history of a city. The first Chinese emperor was born here, who unified China for the first time around 200 BC and was buried here with his terracotta army. In these times Xi'an was in the western part of the kingdom and offered an advantageous strategic situation. The feng shui of the place was advantageous also and therefore the emperor chose Xi'an to be his first capital. Here was the begin of the Silk Road to the west, protected be the emperor using military means to encourage trade. He especially was out for the large Arabic horses from the west, planning to cross-breed them with the Mongolic ponies and create a powerful cavallery with the new race.
 
Mao Tse-Tung
We are able to learn what we do not know now. We understand not only to destroy the old world but also to create a new one.
Mao Tse-Tung
 
Nachdem die Ming-Kaiser die Hauptstadt nach Beijing verlegen, verliert Xi'an schnell an Bedeutung, Der erste Ming-Kaiser baut Xi'an aber zu einer Garnision aus, als Bollwerk gegen die tibetischen Räuberbanden. Xi'an erhält eine vierzehn Kilometer lange Stadtmauer, aus Stein errichtet und mit den damaligen Angriffswaffen wohl uneinnehmbar.

Durch die Vergrößerung Chinas verschiebt sich Xi'an von der Westgrenze in die Mitte des Landes. Mit der abnehmenden Bedeutung der Seidenstrasse als Handelsweg verliert auch Xi'an wieder an Bedeutung, bis die erste Volkszählung der kommunistischen Machthaber 1949 in der Stadt nur mehr knapp zweihunderttausend Menschen zählt.
After the first Ming emperor moved the capital to Beijing Xi'an lost its importance fast. The Ming extended Xi'an to be a garnison, a defensive system against the tibetian raiders. Xi'an gets a fortification fourteen kilometers long, made of stone and not conquerable with the technology of the time.

The enlargement of China moves Xi'an from the western border to the middle of the country. The Silk Road looses its importance due to the maritime trade and Xi'an looses its importance again until the first census of the communist rulers in 1949 shows a population of mere two hundred thousand citizens.
 
Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image
Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image Click to enlarge image
 
In den fünfziger Jahren eskaliert der Konflikt mit dem sozialistischen Brudervolk der vereinigten Sovietrepubliken bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen, ein vom Westen weitgehend ignoriertes Faktum. Da Beijing zu nahe an der nördlichen Grenze liegt, entscheidet das Politbüro, große Teile der kriegswichtigen Industrie weiter südlich ins Inland zu verlegen. So wächst Xi'an schnell wieder zu einer Millionenstadt heran. Gerüchten zufolge soll das Politbüro In der Frage der zukünftigen Hauptstadt sogar zwischen Beijing und Xi'an geschwankt haben. Angeblich sei dann aber die Stimme des großen Vorsitzenden Mao für Peking entscheidend gewesen sein. Man sagt, ihm Sie das gute Feng-Shui von Xi'an nicht so wichtig gewesen wie der Kaiserpalast, in dem er dann seine Wohnung bezogen hat.
During the fifties the conflict with the socialist brother people of the united soviet republics escalates up to shooting wars, a fact largely ignored by the west. Because Beijing is located too near to the northern border the Politbureau decides to move large parts of the important industries south and inland. So Xi'an again grows fast to a million city. There are rumors that the Politbureau was indecisive between Beijing and Xi'an when it came to decide on the new capital of the new nation. Allegedly the vote of the great Chairman Mao decided the question because he preferred the imperial palace of Beijings Forbidden City where he finally took residence to the good feng shui of Xi'an.
 
Xi'an - eine Stadt als Spielball der Mächtigen? Macht, die ganze Städte wachsen und auch wieder vergehen lassen kann, welche ungeheure Mengen an Ressourcen ganz alleine nach ihrer Vorstellung disponieren kann - das gibt es nur hier in China. Und diese Macht ist am Erwachen - man sieht es in der neuerdings wieder erlaubten Hinwendung auf das Alte, an der Besinnung auf die Blütezeit Chinas - eine Nation erhebt sich vom Boden wie aus einem langen Schlaf und streckt ihre Muskeln aus, um bald aufzustehen.
Xi'an - a city as play ball of the mighty? Power that grows whole cities and sink them again, that can assign tremendous amounts of resources to their sole will - you can find this only here in China. And this power is again awakening - you can sense that in the newly allowed orientation towards the traditions, in the consciousness of the bloom of China. A nation raises from the bottom like from a long slumber, stretches its muscles to stand up soon.